Aug
06
2015

Eine Reise in die Vergangenheit

Kreative Ideen gepaart mit Ingenieurswissen und moderner 3D Lasertechnik von FARO: eine gute Kombination für komplexe Projekte. Deshalb war der Focus3D X 330 genau der richtige Partner um eine Reise in die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs möglich zu machen.

Bunker_DDay_ScanLab

Bunker_DDay_ScanLab/FARO

Rund 70 Jahre liegt er zurück, der Tag, der in die Neuere Geschichte einging: Mit der Landung der Alliierten am 6. Juni 1944 in der Normandie wurde das Ende des 2. Weltkrieges eingeläutet. Geschichtsexperten und Lasertechniker haben nun mit der beeindruckenden Dokumentation „DDay 360“ einen völlig neuen Blick mitten in das historische Geschehen realisiert.

Mithilfe des Laserscanners Focus3D X 330 und der Software Scene 5.1.6 von FARO konnten die umfangreichen und komplexen Scanarbeiten in der Normandie in kurzer Zeit ausgeführt und bearbeitet werden. Angestoßen wurde dieses Projekt von dem Londoner Visualisierungsunternehmen ScanLab Projects . Die szenische Umsetzung übernahmen die Windfall Films. Das Ergebnis der aufwändigen Arbeit: Eine Dokumentation in 360-Grad-Perspektive, die die Geschehnisse auf dem Schlachtfeld hautnah erlebbar macht. Fast so als wäre man selbst dabei – Gänsehaut garantiert.

Die Bilder wurden in kürzester Zeit aufgenommen. Nur drei Tage waren die Experten in der Normandie unterwegs und scannten die verschiedenen Orte. Dabei erwies sich der mobile Scanner bei Einsätzen über und unter Tage, beispielsweise beim Einscannen eines Küstenabschnitts oder in einem Bunker, durch seine Flexibilität als zuverlässiger Partner.

Geschichte lässt sich jetzt ganz anders und aus einer vollkommen neuen Perspektive erleben.

Zu den Videos:

Kurzinformation 

Ausführliche Dokumentation

 

Und ab 8. August in der Mediathek.

 

Dez
18
2014

Focus3D X 330 ist ein Champion

Gewonnen: Der leistungsstarke FARO Focus3D X 330 überzeugte die Jury und erhielt jetzt in London den Construction Computing Award in der Kategorie „Hardware – Produkt des Jahres 2014“.

Inzwischen ist es schon eine Ausgezeichnet - FARO Focus3D X 330gute Tradition in der Technologie- und Bau-Szene: Seit neun Jahren werden in Großbritannien die „The Hammers“ pünktlich zum Jahresende vergeben. Damit zeichnet die Branche herausragende Entwicklungen in den Bereichen Technologie und Werkzeuge aus. Die Construction Computing Awards würdigen Entwicklungen, die zu hervorstechendem Design und effektiven Leistungen im Bau beitragen. Dazu gehören sowohl der Neubau als auch die Wartung von Gewerbegebäuden, Wohn- und Sozialwohnungen oder Tiefbauprojekte; die Größe spielt dabei keine Rolle.

CC AWARD WINNER9

Im Bereich Hardware hatte der FARO Focus3D X 330 die Nase vorn. Ein wahrer Champion befand die Jury, die sich von der großen Bandbreite des 3D Laserscanners beeindruckt zeigte. Der kompakte Scanner ist trotz seiner nur 5 Kilogramm und einer Größe von 24 auf 20 Zentimetern ein Schwergewicht: Das Gerät ist für Außenanwendungen wie geschaffen und kann bei gleichbleibender Qualität bis zu 330 Meter weit scannen – auch bei vollem Sonnenlicht. Das Ergebnis sind präzise dreidimensionale Farbaufnahmen, die sich digital exakt reproduzieren lassen. Rund eine Millionen Messpunkte erfasst der Focus3D pro Sekunde und sorgt damit für schnelle und genaue Ergebnisse auch bei aufwändigen Messungen.

 

Die Daten lassen sich mit gängigen CAD Software Lösungen weiter verarbeiten und beispielsweise über die von FARO entwickelte Software SCENE WebShare Cloud  im Handumdrehen mit verschiedenen Nutzern teilen. Dadurch sind die Anwender klar im Vorteil und auch sensible Projekte sind präzise und effektiv planbar.

 

Wir freuen uns über den Erfolg und die Trophäe, die das FARO Team UK in Empfang nehmen durfte.

Apr
17
2014

Virtual Reality 3.0

Historisches Ambiente meets virtual reality: Größer hätte der  Kontrast kaum sein können, beim vierten FARO 3D Documentation User Meeting im Kloster Andechs.

Eines wurde beim  internationalen Expertentreffen schnell deutlich: Die  Fangemeinde für Laserscanning wächst – und mit ihr auch die Bandbreite für 3D-Dokumentationen. In der Bau- und Retailbranche, in Film- und Fernsehen, in Denkmalpflege, Forensik und Maschinenbau – die Einsatzgebiete sind noch lange nicht ausgelotet.

Drei Beispiele aus den Workshops und Expertenvorträgen:

  • Verblüffende Szenerien aus der Vergangenheit lieferte ein Anwender-Team aus Frankreich. Didier Happe, Art Graphique & Patrimoine, und sein Team erweckten die Klosterruine Jumièges zu neuem Leben. Nun wird für jeden Besucher und Smartphone-Besitzer das Gebäude virtuell begehbar und begreifbar.
  • Wesentliche Erkenntnisse lieferte die Rekonstruktion eines Höhlenmodels. Nikolaus Prechtel, Stefan Hautz und Bernd Hetze von der TU Dresden zeigten, wie sie das weltweit komplexeste photorealistische Modell einer Höhle erzeugt haben, und wie sie es heute in der Wissenschaft einsetzen.
  • Dass der FARO 3D Laser Scanner Focus3D in die Luft geht, verblüffte schon 2013 die Experten – in diesem Jahr ging der Scan-Copter 2.0 an den Start, der noch mehr aussagekräftige Daten aus der Vogelperspektive sammelt. Das Projekt stellte Dominik Krawczyk, „von-oben e.U.“ vor.

Die verschiedenen Sessions hielten für die über 200 Teilnehmer spannende Informationen bereit. Von konkreten Anwendungen, über technische Details bis hin zu angehenden Neuentwicklungen. Die FARO-Experten sorgten in ihren „Learning Sessions“ dafür, dass keine Fachfragen und Problemstellungen offen blieben.

Das FARO 3D Documentation User Meeting machte seinem Ruf als inspirierende und abwechslungsreiche Veranstaltung wieder alle Ehre. Neben den offiziellen Terminen gab es auch beim abendlichen Event im Kloster Andechs jede Menge Gesprächsstoff und die ein oder andere Kostprobe aus der Klosterbrauerei.

Am Rande des 4. FARO 3D Documentation User Meetings: Das Networking und der Austausch unter internationalen Experten wurde groß geschrieben.  Fotos: FARO

Noch mehr Eindrücke vom FARO 3D Documentation User Meeting.

Jul
16
2013

Ein Fall für den FOCUS3D

Wir haben ja bereits viele, zum Teil extreme Situationen gezeigt, in denen der FARO Laser Scanner FOCUS3D im Einsatz war. Ein aktuelles Projekt in Russland lässt jetzt aber selbst erfahrene Scan-Experten staunen. Schon die Eckdaten sind enorm: Eine komplette Kautschukfabrik auf einer Fläche von fünf Fußballfeldern sollte exakt erfasst werden – und das unter teilweise gefährlichen Bedingungen und bei laufendem Produktionsbetrieb.

Ausgangspunkt bildete der Industriestandort Togliatti/Russland. Die Stadt mit ihren rund 720.000 Einwohnern ist vor allem für ihr Lada-Autowerk bekannt, aber auch als Zentrum für Maschinenbau, Lebensmittelindustrie und Chemie. Von einer großen Petrochemie-Anlage, der Fabrik von Togliattikautchuk, sollte ein exaktes und vollständiges 3D-Modell erstellt werden. Dort wird Synthesekautschuk für Autoreifen, medizinische Produkte und auch für Baustoffe hergestellt. Kein Auftrag wie jeder andere, wie sich beim Blick hinter die Kulissen zeigte: In der Petrochemie wird mit leicht entflammbaren Rohstoffen gearbeitet und zudem verlaufen auf dem fünf Hektar großen Fabrikgelände kilometerlange Rohre und Leitungen teils über mehrere Ebenen und mit verschiedenen Durchmessern. Dazu kommen extreme Temperaturen, Druck und schädliche Chemikalienabsonderungen sowie Lärm und mechanische Schwingungen.

„Früher hätte man für eine solche Vermessung Jahre gebraucht“, ist Maxim Chmelewski, Projektmanager beim Vermessungsspezialisten 3DLS Moskau, überzeugt. Sein Team schaffte die Herausforderung in nur 102 Tagen. 3DLS ist einer der Pioniere im Einsatz von 3D-Laserscantechnik in Russland und kann auf ein Team erfahrener Spezialisten zurückgreifen. Bei der Erfassung setzte der Experte auf einen größeren geodätischen Scanner um die Koordinaten des Gesamtbilds zu erfassen und für die kleineren Detailscans auf einen portablen FARO Laser Scanner Focus3D. Unter den extremen Bedingungen konnte das High-Tech-Gerät mit seinen Stärken punkten.

Klare Vorteile waren die

  • Benutzerfreundlichkeit, die ein schnelles und sicheres Arbeiten ermöglicht;
  • Mobilität: Der eingesetzte Focus3D wiegt nur 5 Kilogramm und ist besonders leicht und kompakt. Das heißt, er lässt sich bei weitläufigen Projekten problemlos neu positionieren;
  • Leistungsfähigkeit des Akkus mit einer Laufzeit von bis zu fünf Stunden; dadurch war ein kabelloses Arbeiten möglich;
  • Scangeschwindigkeit: rund 1 Million Messpunkte pro Sekunde.

Den Scans unter extremen Bedingungen folgte eine aufwändige Nachbearbeitung. 8.158 Scanpositionen mussten zusammengefügt und über 12,5 Milliarden Messpunkte verarbeitet werden. Das Projektteam spielte hier seinen Erfahrungsschatz aus und entwickelte einen effizienten Workflow. Ein weiterer Pluspunkt war die Software FARO SCENE, die die Weiterverarbeitung vereinfachte. Dank durchdachter Planung und dem Einsatz moderner Technik erzielte das Team einen erfolgreichen Projektabschluss mit einem detaillierten 3D-Abbild der Kautschukfabrik. Auf Grundlage dieser Daten werden nun die Produktionsabläufe in der Anlage verbessert.

 

 

 

Jul
09
2013

Für jeden die passende App

Für Smartphones und Tablets gibt es mittlerweile passende Apps für fast jede gewünschte Anwendung. Nützliche Apps für die schnelle und einfache Auswertung von komplexen 3D-Laserscans findet man im 3D App Center von FARO. Dort können sowohl kostenfreie als auch preisgünstige Apps für ganz spezielle Aufgaben in der Scanverarbeitung und -Visualisierung heruntergeladen werden. Die praktischen Apps von FARO und Softwarepartnern ermöglichen unter anderem eine noch leichtere Berechnung von aussagekräftigen Maßen, beispielsweise von Flächen und Volumen. Mit einer App lassen sich sogar Videos und Kamerafahrt durch ein Scanprojekt quasi im Handumdrehen erstellen.

Viele der angebotenen Apps sind Plug-In-Apps für die Scan-Verarbeitungssoftware SCENE. Das Programm ist automatisch im Paket zum FARO Laser Scanner FOCUS3D enthalten. Nutzer anderer Vermessungssoftware werden im 3D App Center ebenfalls fündig. Beispielsweise gibt es für Kubit-Anwender mit AutoCAD-Plug-In eine kostenlose Lösung, mit der sich Daten aus FARO SCENE direkt in den AutoCAD-3D-Viewer übertragen lassen.

Wer keine Vollversion von SCENE besitzt kommt im 3D App Center ebenfalls auf seine Kosten. Stand-Alone Apps wie SCENE LT ermöglichen beispielsweise auch einen Zugriff auf Scandaten und Projektansichten. Die WebShare-App erlaubt einen weltweiten Zugang zu Scanprojekten und lädt quasi zu einem virtuellen Spaziergang ein.

Die Webseiten des 3D App Centers sind übersichtlich aufgebaut: Mit nur wenigen Klicks gelangt man so zu der App, die zu den eigenen Aufgaben passt und kann seinen eigenen 3D-Baukasten ergänzen. Detaillierte Handbücher und anschauliche Fotos erleichtern die Orientierung.

Es lohnt sich also auf jeden Fall im 3D App Center zu stöbern, auch in regelmäßigen Abständen. Denn FARO wird weiter neue Apps online stellen – auch die anderer Softwareanbieter.

Mit den Apps aus dem 3D App Center von FARO lassen sich im Handumdrehen Videos erstellen…

… oder Volumenmaße ermitteln. Das Angebot richtet sich sowohl an die Nutzer des Laser Scanner FOCUS3D und SCENE als auch an Projektpartner.

 

Apr
12
2013

3D-Scannen wie ein Profi – mit minimalem Aufwand

SCENECT ist eine kostenfreie App von FARO, die aus handelsüblichen Bewegungssensoren aus dem Games-Bereich, echte 3D-Laserscanner macht. Mit den jüngsten Features lassen sich noch professionellere und präzisere 3D-Modelle erzeugen.

Bei vielen von Ihnen steht vielleicht eine Microsoft Kinect oder Asus Xtion Pro Live im Wohnzimmer. In der Regel, um mit den Geräten und der eigenen Körperbewegung Computerspiele zu steuern. Wie wäre es, wenn Sie die Sensoren einfach in einen echten 3D-Laserscanner verwandeln könnten? Dann ließe sich alles, was Ihnen gerade in den Sinn kommt schnell als digitales 3D-Modell festhalten – beispielsweise der geliebte Hamster oder das neue Auto.

 

Mit SCENECT, einer App, die FARO kostenfrei zum Download anbietet, ist das ganz leicht möglich. Die aktuelle Version der App vereinfacht  und beschleunigt das 3D-Scannen mit Kinect und Xtion Pro Live noch weiter. Ergebnis ist ein extrem präzises 3D-Modell.

Die so generierten 3D-Modelle lassen sich für digitale Anwendungen weiterverwenden, für Animationen zum Beispiel – oder man druckt sie mit einem 3D-Drucker als Skulptur aus. So könnten Sie beispielweise auch Ihre Kinder einscannen und als detailgetreue Figuren der Oma zum Geburtstag schenken.

Was wollten Sie schon immer einmal einscannen? Welche Ideen haben Sie? Wir sind gespannt!

SCENECT-App im Überblick:

– funktioniert mit der Microsoft Kinect und Asus Xtion PRO LIVE
– greift auf die Farbbilder und Tiefeninformationen der Sensoren zurück
– nutzt die Funktionen der Profi-Scanverarbeitungssoftware SCENE von FARO
– erstellt schnell ein vollständiges und exaktes 3D-Modell
– sorgt für eine hohe Scan-Qualität
– lässt sich sehr einfach bedienen

App jetzt kostenfrei downloaden

Auf http://www.faro.com/scenect finden Sie auch Tutorials und Videos, die zeigen, wie das Scannen mit SCENECT funktioniert.

 

Die Microsoft Kinect oder Asus Xtion Pro Live wird einfach an einen Computer mit der installierten SCENECT App angeschlossen und langsam um das Scan-Objekt, hier ein FARO-Mitarbeiter, geführt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

Feb
04
2013

Neues FARO App-Center gelauncht

Laserscans sind die Basis für vollständige 3D-Gebäudedokumentationen. Mit den neuen Plug-in-Apps für die Scan-Verarbeitungssoftware FARO SCENE lassen sich Flächen und Volumen noch schneller und einfacher ermitteln. Die Apps sind kleine Anwendungen die innerhalb der Software spezifische Aufgaben erfüllen. Erhältlich sind die Apps kostenfrei im neuen App Center von FARO.

Schnellere, einfachere Flächenberechnung im 3D-Scan

Das FARO App Center ist in zwei Bereiche unterteilt. Die Plug-in-Apps funktionieren nur innerhalb der Software SCENE. Die Stand-alone-Apps sind eigenständige Programme. Sie können Laserscan-Daten auch ohne SCENE verarbeiten. Die neuen, vielfältig einsetzbaren Plug-in-Apps können ganz einfach in die SCENE-Versionen 5.0 und 5.1 integriert werden. SCENE wird mit jedem FARO Laserscanner ausgeliefert. Der kostenfreie Scandaten-Viewer SCENE LT steht ebenfalls im App-Center zum Download bereit.

Alle neuen Apps im FARO App Center vereinfachen Aufgaben und erlauben die Fokussierung auf sehr spezielle Anwendungen, sodass häufig auf die Anschaffung komplexer Zusatzsoftware verzichtet werden kann. Das reduziert vielfach Zeit und Kosten. Die Plug-in-App „Area Measurement“ vereinfacht z.B. die Flächenberechnung innerhalb der Laserscans. Nutzer setzen beliebig Punkte in der 3D-Ansicht eines Scans. Die App ermittelt daraufhin die Flächendaten.

3D-Dokumentation mit Gaming-Sensoren

Die App SCENECT 5.1 ist eine Spezial-Version des Viewers SCENE LT. Die Software ermöglicht es 3D-Punktwolken mit Gaming-Sensoren wie dem Microsoft Kinect aufzunehmen. Das Sichtfeld der Gaming-Sensoren ist wesentlich kleiner als das eines Laserscanners. SCENECT registriert daher einzelne 3D-Frames, die zu größeren Umgebungen zusammengesetzt werden. Objekte können von verschiedenen Seiten erfasst und vermessen werden, indem der Sensor um das Objekt oder durch den Raum bewegt wird.

Der FAROGB YouTube-Kanal hat zahlreiche Videotutorials zur Nutzung der Apps.

Dez
06
2012

Die neue Scan-Software SCENE 5.1

Erfahren Sie alles über die neue SCENE 5.1 und die innovativen Funktionen der Scanverarbeitungs-Software. Beschleunigen und vereinfachen Sie den Ablauf von 3D Dokumentationsprojekten, vom Set-up, über Nachbearbeitung, Datenaufzeichnung bis zum Einsatz der Daten in SCENE selbst oder in der Software eines Drittanbieters.

Präsentation SCENE 5.1 – optimierter Arbeitsablauf durch neue Funktionen:

Dez
04
2012

Podcast: SCENE 5.1

Erfahren Sie alles über die neue SCENE 5.1 und die innovativen Funktionen der Scanverarbeitungs-Software. Beschleunigen und vereinfachen Sie den Ablauf von 3D Dokumentationsprojekten, vom Set-up, über Nachbearbeitung, Datenaufzeichnung bis zum Einsatz der Daten in SCENE selbst oder in der Software eines Drittanbieters (Video 1:20).

Podcast SCENE 5.1 – optimierter Arbeitsablauf durch neue Funktionen:

Okt
09
2012

SCENE: Entdecken Sie die neue Version 5.1 auf der INTERGEO

FARO präsentiert die neue Version SCENE 5.1, die Scan-Verarbeitungssoftware, auf der INTERGEO in Hannover. Entdecken Sie bereits jetzt viele neue Funktionen vor der offiziellen Markteinführung, die ihre tägliche Arbeit vereinfachen und den gesamten Arbeitsablauf verbessern und beschleunigen.

Clipping Box in 3D

Mit dieser Funktion können Sie bestimmte Interessenbereiche auf Ihrem Computer hervorheben und einfach visualisieren – sogar nachdem mehrere Scans registriert wurden. Sie können Scanpunkte hervorheben und verbergen, spezifische Details von Querschnitten und Ansichten visualisieren oder Orthofotos als Zeichnungsgrundlage zu verwenden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wann: 09.- 11. Oktober 2012
Wo: Halle: 9 – Stand: A.2



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed