Feb
16
2015

Engpässe überbrücken

Was haben das milliardenschwere britische Infrastrukturprogramm, der Autobahnabschnitt von Leeming nach Barton und der FARO Focus3D X 330 gemeinsam? Jede Menge, zeigt unser heutiger Blogeintrag.

Mit Investitionen von 28 Milliarden Pfund will das Kabinett Cameron die Wirtschaft im Vereinigten Königreich ankurbeln. Ein beträchtlicher Batzen davon fließt in den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Beispielsweise soll der Straßenabschnitt an der Autobahn A1 Leeming nach Barton mit rund 380 Millionen britischen Pfund fit gemacht werden für die Zukunft. Künftig wird dann der Verkehr auf drei, statt wie bisher zwei Spuren durch die Region North East und Yorkshire rauschen. Rund 20 Prozent Zeitersparnis soll der Ausbau bringen. Doch die Baumaßnahme birgt auch ihre Tücken.

Die Ausbaustrecke wird von mehreren Brücken flankiert, die für die dreispurige Erweiterung modifiziert werden müssen. Exakte Daten für das Konstruktionsteam lieferte der FARO Focus3D X 330. Der effiziente und mobile Laserscanner hat sich seit seiner Markteinführung vor rund einem Jahr in der Szene einen guten Namen gemacht. Die Spezialisten des Vermessungsbüros TRI-TECH Ltd in Yorkshire/UK setzten daher auf das Kraftpaket, das genau auf die aktuellen Erfordernisse ausgelegt ist. Der Focus3D X 330 scannt bis zu einer Reichweite von 330 Metern auch bei vollem Tageslicht. Die Brücken konnten beispielsweise nur vom Seitenstreifen aus aufgenommen werden. Ein weiterer Pluspunkt des Scannens: Bei nur einem Besuch können alle Daten erfasst werden. Nach nur vier Tagen hatten die Vermesser alle wichtigen Informationen im Kasten. Unterstützt wurden die Ingenieure dabei vom Ausrüster Opti-cal Survey equipment, der bereits in früheren Projekten reichlich Erfahrungen mit dem Scanner gesammelt hat.

A1 upgrade customer storye

Aus den Scandaten lassen sich exakte und detailstarke Modelle beispielsweise in Revit erstellen.

Die Auswertung erfolgte mit der FARO Software SCENE, mit der die Daten nach Autodesk Revit und Autocad importiert werden können. Alle Projektbeteiligten bescheinigten hier eine außergewöhnliche Qualität, auf deren Grundlage nun der neue Highway präzise konstruiert werden kann, was Zeit und letztlich auch Kosten spart. Mit der Fertigstellung des Autobahnabschnitts wird Mitte 2017 gerechnet.

A1 Brückenscan

Abbildungen: Ted Harland and Tri-tech Ltd.

Feb
05
2015

Vermessung eines Kunsttempels

Staatsoper Bukarest in 3D

Das Opernhaus in Bukarest ist das größte der vier rumänischen Staatsopern. Ein Besuch der 1919 gegründeten Oper gehört auch heute noch zu den kulturellen Highlights der Stadt. Im Zuge anstehender Restaurierungsmaßnahmen kam für die präzise Erfassung des Gebäudes der FARO Laserscanner Focus3D zum Einsatz.

Foto: FARO

Im Bühnenbereich waren eine 2D-Ansicht und ein 3D-Modell notwendig, um das sichere Ausführen verschiedener Arbeiten zu gewährleisten, wie etwa die Modernisierung der Beleuchtungsgänge oder die Erneuerung des Eisernen Vorhangs. Die Scans im Besucherfoyer lieferten die Grundlagen für die Restaurierung der Beleuchtung.

Dabei spielte der Focus3D sein ganzes Leistungsrepertoire aus: Trotz laufender Restaurierungsarbeiten während den Aufnahmen lieferte er hochpräzise Darstellungen. Geplante Baumaßnahmen ließen sich problemlos in die Punktewolke integrieren – und das Ergebnis den ausführenden Partnern dank der SCENE WebShare –Lösung einfach zur Verfügung stellen. Mit diesen Daten konnten die Verantwortlichen schon vorab prüfen, ob die Einbauten etwa mit der bestehenden Ausstattung kollidieren und die notwendigen Arbeiten steuern. Die Genauigkeit der Dokumentation und die flexiblen Softwarelösungen waren für alle Beteiligte ein echter Gewinn, denn sie sparten enorm Zeit und machten weitere Messarbeiten überflüssig.

 

Foto: FARO Foto: FARO Foto: FARO Foto: FARO

 

Abbildungen: FARO

 

Jan
29
2015

Großer Bahnhof in München – BAU 2015 sprengt Rekorde

17 Messehallen, mehr als 2.000 Aussteller aus 42 Ländern und über 250.000 Besucher aus aller Welt: Die BAU 2015  wurde mit dem Rekordzulauf ihrem Ruf als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme mehr als gerecht.

7N7A2364Auch am FARO-Messestand spiegelte sich das große Besucherinteresse wider. Immer mehr Unternehmen erkennen das Wertschöpfungspotenzial beim Laserscanning: Egal, ob es sich um den FARO Focus3D  zur Erfassung ganzer Fassadensysteme handelt oder um den Handscanner FARO Freestyle3D, mit dem schwierig zugängliche Objekte dokumentiert werden können, Laserscanning wird fast zum Kinderspiel – und generiert Vorteile, die sich in barer Münze auszahlen: Einrichtungen oder Gebäude schnell und hochpräzise zu erfassen und zu dokumentieren, sorgt für Planungssicherheit, erleichtert Bauprozesse und vereinfacht das Facility Management.

7N7A2335Am FARO-Stand informierten sich insbesondere Architekten und Vertreter des Bauhandwerks. Laserscanning bietet optimale Unterstützung, wenn es zum Beispiel beim Innenausbau darum geht, mit detailgetreuen Plänen und Modellen den Einbau von Treppen zu erleichtern.

Wie einfach und schnell sich 3D-Daten erfassen und Modelle erstellen lassen, veranschaulichten die FARO-Mitarbeiter vor Ort: Kurzerhand scannten sie den eigenen Messestand ein und machten eine virtuelle Begehung möglich. Besondere Pluspunkte beim Einsatz der FARO-Produkte: Der Workflow vom Scannen bis zum fertigen 2D- und 3D-Plan ist dank der intuitiv bedienbaren Software und der universellen Datei-Schnittstellen überaus einfach.

 

 

Fotos: FARO

 

Jan
20
2015

Besser planen mit BIM

Eine der wichtigsten Universitäten in Großbritannien wird modernisiert und erweitert. Dabei ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Neben der Generalüberholung der Universität planen die Bauherren zeitgleich die umfangreiche Erweiterung eines Gebäudekomplexes für mehr Platz zum Lehren und Lernen. Um die Bauzeit und vor allem die -kosten im Griff zu behalten, ist eine akribische Vorbereitung angesagt. Die Crux: Aussagekräftige Pläne und Detailzeichnungen existieren nicht. Die Bestandsaufnahme übernahm das Vermessungsbüro Bury Associates aus Worcester.

Laser Scanning with Bury3

Das renommierte Büro ist spezialisiert auf detailgetreue Vermessung wie auch auf die Erstellung aussagekräftiger 3D Modelle. Die Experten arbeiten unter anderem mit 3D Laserscannern und dem Programm Revit, welches BIM (Building Information Modeling) unterstützt. Ebenso setzen sie auf das sogenannte Revit MEP, das sich insbesondere für die Darstellung der technischen Gebäudetechnik eignet.

Als unersetzlicher Helfer erwies sich vor Ort der Hochleistungsscanner FARO Focus3D X 330. Das High-Tech-Gerät verfügt über eine Reichweite von bis zu 330 Metern und liefert auch bei schwierigen Lichtverhältnissen kontrastreiche Daten. Das machte sich vor allem in den düsteren und schwer zugänglichen Versorgungswegen der abgehängten Decken bezahlt. Ebenso im Außenbereich, in dem Bury Associates vom Ausrüster Opti-cal Survey equipment mit einem weiteren FARO Scanner unterstützt wurde. Über 1.000 Scans wurden für das Projekt erstellt, davon über 200 im Deckenzwischenraum.

Laser Scanning with Bury2

Der Scanphase auf dem Campus folgte die intensive Nachbearbeitung. Auch hier bietet FARO Tools für Ingenieure, die ein präzises und zügiges Vorankommen unterstützen. Der Datentransfer zwischen Vermessern und Architekten funktionierte reibungslos – und damit auch die Weiterverarbeitung der Daten aus Revit in ArchiCAD.

 

Laser Scanning with Bury6  Laser Scanning with Bury4

 

Laser Scanning with Bury8

 

 

 

 

 

 

Erst die Arbeit, dann der Neubau. Detaillierte Daten für die Bauplanung und das BIM lieferte der FARO Focus3D X 330.

Fotos: Bury Associates

 

Dez
04
2014

Mexikanische Polizei setzt auf FARO

Im Bundesstaat Yucatán nutzen die Sicherheitsbehörden ab sofort einen Laserscanner FARO Focus3D. Dies meldet die Morgenzeitung „Milenio Novedades“ Online.

Der Leiter der Spurensicherung, Marco Muñoz Herrera, betont in dem Artikel, der FARO Focus3D erlaube es, Unfallstellen oder Tatorte innerhalb kürzester Zeit mit größter Präzision zu erfassen. Dazu muss der Ort des Geschehens nicht unmittelbar betreten werden. Fahrzeuge, Bremsspuren und Wrackteile werden ebenso maßstabsgetreu eingescannt wie durchwühlte Zimmer oder Schauplätze von Gewaltverbrechen. So lassen sich Vorgänge bis ins Detail rekonstruieren: Fahrmanöver, die zu Unfällen führten, Einbrüche oder Flugbahnen von Projektilen.

Nach der Dokumentation per Laserscanner können die Daten in aller Ruhe ausgewertet werden – auch Jahre später, wenn neue Erkenntnisse vorliegen. Der Artikel betont, Laserscanning als Mittel zur Verbrechensbekämpfung sei einer breiten Öffentlichkeit bereits aus der TV-Krimiserie „Crossing Lines“ bekannt. Dank der neuen, hochmodernen Ausrüstung befinde sich die Polizei in Yucatán nun auf Augenhöhe mit Elite-Ermittlungseinheiten aus aller Welt.

Der Gouverneur von Yucatán, Rolando Zapata Bello, teilt mit, der FARO Focus3D werde dem Ministerium für öffentliche Sicherheit und der Generalstaatsanwaltschaft zur Verfügung stehen. Diese veröffentlichte bereits ein Video der neuen Ausrüstung auf ihrem Youtube-Kanal.

Nov
12
2014

Spaziergang durch eine Bibliothek in Caracas

Mit dem Laserscanner FARO Focus3D und der entsprechenden Software lassen sich schnell und unkompliziert virtuelle Gebäuderundgänge erstellen. Bei einem Workshop in Venezuela digitalisierten Studenten ihre Bibliothek.

Die „Tage der Forschung und des akademisch-industriellen Zusammentreffens“ sind ein etablierter und angesehener Event an der Technischen Fakultät der Universidad Central in Caracas. Hier treffen sich angehende Ingenieure und Wissenschaftler mit Vertretern aus Industrie und Wirtschaft. In Vorträgen, Foren und Workshops findet ein intensiver Austausch über Forschung, Technologien und Innovationen statt.

Ein besonderes Highlight präsentierte Professor Pietro Grimaldi von der Polytechnischen Hochschule für Architektur in Bari, Italien. In seinem Workshop zeigte er die Leistungsstärke von Laserscanner für die Dokumentation von Gebäuden – und beließ es nicht bei theoretischen Abhandlungen. Mit einem FARO Focus3D wurde kurzerhand die Bibliothek der Technischen Fakultät eingescannt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich begeistert von den technischen Möglichkeiten und der einfachen Bedienbarkeit des kompakten Gerätes. Mittlerweile steht der virtuelle Rundgang durch die Bibliothek als Videoclip zur Verfügung.

Laserscanning ist für Prof. Grimaldi eine Herzensangelegenheit: Seit Jahren forscht er im „Labor für Photogrammetrie“ in Bari und ist Gründer eines „Zentrums für Dokumentation des Kulturerbes“. Weltweit hält er Vorträge und nutzt Laserscanner insbesondere, um bedeutsame Kulturstätten für die Nachwelt zu erfassen und zu dokumentieren. Dazu bietet der FARO Laser Scanner eine ausgezeichnete Unterstützung.

 

Nov
06
2014

FARO Weihnachtsgewinnspiel

christmas-wish-listFARO Weihnachtsgewinnspiel – Sichern Sie sich Ihr persönliches Weihnachtsgeschenk!

Bei FARO können Sie interessante Preise gewinnen! Buchen Sie einfach eine kostenlose Vorführung eines beliebigen FARO Messsystems oder eines 3D-Imaging-Systems, wählen ein Sie Weihnachtsgeschenk von der Wunschliste und nehmen Sie am Gewinnspiel teil!
 

Weitere Infos

Sep
30
2014

WebShare Cloud für Laserscanprojekte optimal nutzen

FARO Webinar am 4. November 2014

Foto: FARO

Foto: FARO

Der Einsatz von Laserscannern macht in vielen Branchen die Erfassung und Digitalisierung von bestehenden Gebäuden und Strukturen deutlich leichter. Mit der FARO Software SCENE WebShare Cloud lässt sich zudem die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Projektpartnern und Gewerken optimieren.  Das Tool bietet eine hohe Flexibilität und ermöglicht den einfachen Zugriff von verschiedenen Standorten aus: Wer über einen internetfähigen Rechner, Tablet oder Smartphone verfügt, hat alle Laserscan-Daten arbeitsfähig parat – und das weltweit.

Die neueste Version von WebShare Cloud bietet weitere nützliche Features, die den Workflow verkürzen. Etwa Deep Links, Panorama Views mit Kompass, Scan Marker Overhaul und ein Rectangle Selector. Diese Features und weitere Anwendungsmöglichkeiten werden im Webinar anhand von Praxisbeispielen und konkreten Projekten vorgestellt.

 

Foto: FARO

Foto: FARO

Das FARO Webinar findet statt am Dienstag, 4. November von 15 bis 16 Uhr. Oliver Bürkler, Senior Product Manager für 3D-Documentation Software und Matthias Grote, Planungsbüro Grote in Berlin, werden durch das Webinar führen.

​Weitere Informationen und Registrierung auf der FARO-Webseite.

 

 

Sep
24
2014

INTERGEO – jetzt kostenloses Messeticket sichern!

Am 7. Oktober geht in Berlin die weltweit größte Veranstaltung im Bereich Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement an den Start. Die Leitmesse und der Kongress INTERGEO erfassen alle wichtigen Trends: von der Erhebung geobasierter Daten über die Veredelung bis zur systemintegrierten Applikation. Schwerpunkt des Kongresses in diesem Jahr sind unter anderem Smart Cities, moderne Infrastruktur, 3D und neue Technologien.

Auch FARO wird wieder auf der INTERGEO aktiv sein und seine Neuheiten vorstellen. So wird beispielsweise WebShare Cloud 1.6 gelauncht und live gezeigt. Freuen Sie sich auf ein interessantes Special – und entdecken Sie die neuesten Technologien und branchenspezifische Softwarelösungen im Bereich der portablen 3D-Messtechnik auf unserem Messestand.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Messeticket.

 

Foto: FARO

Foto: FARO

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Wann: 07.- 09. Oktober 2014

Wo: Messe Berlin,
Halle 2.1 – Stand C 2.008

 

 

 

 

 

 

Aug
27
2014

Historischen Fensterturm wiederbelebt

Moderne 3 D lässt die Vergangenheit lebendig werden. Eine architektonische und historische Spurensuche in Staffordshire.

Die „Old Tixall Hall“ hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im 16. Jahrhundert erbaut, wurde sie zum Zentrum des katholischen Widerstands gegen die Krone und auch Maria Stuarts sterblichen Überreste waren hier für kurze Zeit begraben. Heute erinnert nur noch wenig an die bewegte Vergangenheit.

Weil es sich um ein historisch und auch architektonisch wichtiges Bindeglied in der englischen Geschichte handelt, wurde sie jetzt zu neuem Leben erweckt. Lokale Interessensgruppen und Wissenschaftler der De Monfort University  arbeiteten dazu Hand in Hand und rekonstruierten ein ganz besonderes Fenster der „Old Tixall Hall“. Im 3D Modell ist nun jedes Detail erkennbar und zeugt von der kulturellen und religiösen Bedeutung dieses Bauwerks.

Dahinter steckt die akribische Arbeit der Wissenschaftler um Dr. Douglas Cawthorne, die in monatelanger Feinarbeit jedes Einzelstück zu dem historischen Gebäude sammelten: Umfassendes Archivmaterial, Skizzen, Gemälde und Steine als letzte greifbare Überbleibsel des kulturellen Erbes. Mit dem Laserscanner FARO Focus3D wurde jedes noch so winzige Detail erfasst und digital überarbeitet. Schließlich rekonstruierten die Forscher Stück für Stück das 3D Modell des historischen Fensterturms. Mit 3D Druckern wurde das Modell in mehreren Phasen und aus unterschiedlichen Materialien verarbeitet und Stück für Stück zusammengesetzt.

Die Detailtiefe ist verblüffend und führt dem Betrachter die eigene Geschichte plastisch vor Augen. Eine gelungene Verbindung zum lokalen Vermächtnis – selten ist Geschichte so greifbar.

Finanziert wurde die Forschungsgruppe Digital Building Heritage unter anderem vom Art & Humanities Research Council und Connected Communities. Übers Land verteilt wird an 11 Standorten Spurensuche betrieben, um herausragendes architektonisches Erbe zu schützen oder wieder sichtbar zu machen.

Neugierig auf das Fenster geworden? Hier das „Making of“:



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed