Mai
04
2016

Details in herausragender Klarheit

Jetzt sind sie offiziell am Start: die neuen FARO 3D-Laserscanner mit HDR-Fotografie. Sie bieten noch präzisere Bilder – und das bei fast allen Lichtbedingungen. Die Leistung ist mit der des menschlichen Auges vergleichbar.

FARO Focus3D X130_X330kklSchon bisher lieferten 3D-Laserscanner von FARO digitale Bilder in bestechender Qualität. Die neuen Focus3D HDR-Modelle legen noch eine Schippe drauf. Gerade in Umgebungen mit stark schwankenden Beleuchtungsbedingungen bietet die HDR-Technologie wertvolle Vorteile. Bei HDR, was für High Dynamic Range steht, wird eine Bildreihe mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen aufgenommen, um ein Bild mit besonders hohem Kontrastumfang zu erstellen. So wird der visuelle Eindruck des Scanbildes um ein vielfaches verbessert und über- oder unterbelichtete Bereiche in den Scandaten vermieden.

Beide neuen Modelle, Focus3D X 130 HDR und X 330 HDR, bieten zudem eine deutlich erhöhte Kamerachip-Auflösung. So wird bei identischer Erfassungszeit ein sehr viel höherer Detailgrad der Scanumgebung digitalisiert, was in den Scandaten auch kleinste Details zur Verfügung steht lässt.

Zum Vergleich: Digitale Bilder haben für gewöhnlich einen Kontrastumfang von 255:1. Die neuen Laserscanner von FARO erfassen einen Kontrastumfang von bis zu 4 Milliarden:1. In Verbindung mit ihrer erweiterten Auflösung von bis zu 170 Megapixeln pro Scan stellen die neuen Modelle sicher, dass auch kleinste Details mit herausragender Klarheit erfasst werden. Um die Fähigkeiten der FARO Focus3D HDR-Scanner vollständig nutzen zu können, bietet sich die neue Version der Software FARO SCENE an.

Shadow_Comparison/ FARO

Die neuen Modelle Focus3D X 130 und 330 HDR bieten eine Leistung, die mit der des Menschlichen Auges vergleichbar ist – und das auch bei stark schwankenden Lichtbedingungen. Abbildungen: FARO

SCENE 6.0 verfügt dank einer neuen Rendering-Technologie für Festkörperoberflächen über eine unglaubliche Visualisierungsqualität, eine weitere Datenverarbeitung in Visualisierungsanwendungen ist nicht notwendig. Die Kunden profitieren zudem von der vereinfachten Benutzerschnittstelle. Die Workflows von Standardprojekten können vollständig automatisiert werden. Wo manuelle Eingriffe erforderlich sind, bietet die Software Unterstützung und Orientierungshilfe und gewährleistet effiziente und reproduzierbare Projektergebnisse. Der Schulungsaufwand bleibt dabei minimal.

Von dieser Fülle an Neuerungen profitieren Kunden aus den Bereichen BIM (Building Information Modeling), CIM (Computer-integrated manufacturing) und der öffentlichen Sicherheit in gleichem Maße. In vielen weiteren Einsatzgebieten wie VFX/VR Applikationen, Design oder Bestandsdokumentation werden dadurch neue, spannende Möglichkeiten eröffnet.

 

 

 

 

 

 

 

Feb
12
2016

Unterstützung für schnelle Aufklärung

Schnell und effektiv – der FARO Laserscanner unterstützt mit modernster Laserscantechnik die Ermittlungsarbeiten der amerikanischen Forensiker.

Der Wettlauf gegen die Zeit – vor allem für Spurensicherer der Forensik ein alltägliches Problem. Um schneller und vor allem exakter die Beweislage zu sichern, setzen die Ermittler seit Jahren auf hochmoderne Unterstützung aus dem Laserscannerbereich.

Auch das Osceola County Sheriff’s Office in Florida/USA nutzt für seine forensische Ermittlungsarbeit den FARO Focus3D . Der leistungsstarke Laserscanner erweist sich gerade auf einem Gebiet, in dem es auf jede Sekunde ankommt, als idealer Partner. Schnell und äußerst exakt erfasst der Laserscanner den Tatort und die Beweisstücke, bevor sich etwas verändern kann. Seine Konzipierung für Innen- und Außenräume sorgt dafür, dass jeder Tatort, unabhängig von seiner Beschaffenheit, in eine detaillierte 3D-Animation umgewandelt werden kann.

Für Ermittlerin Heather Mentzer ein besonderer Vorteil in der täglichen Arbeit: die einfache Handhabung. So wird nur noch eine Person benötigt, die den Scanvorgang bedient, alles andere übernimmt der Laserscanner.

Den Kommissaren bleibt am Ende zwar immer noch die klassische Ermittlungsarbeit – dank modernster Lasertechnik kann diese aber wesentlich schneller abgeschlossen werden. Und wenn der Fall doch nochmal aufgerollt werden muss, steht der Tatort als 3D-Dokumentation auch Jahre später noch zur Verfügung.

Jan
29
2016

FARO Scanner Freestyle3D – das Produkt des Jahres 2015

Hardwar of 2015Kaum auf dem Markt räumt der handgeführte FARO Scanner Freestyle3Dab und holt den Preis „Hardware Product of 2015“.

Am 19. November 2015 war es soweit: Im Hotel Russell in London wurde im Rahmen der Construction Computing Awards der Preis „Hardware Product of 2015“ verliehen. Bereits zum zehnten Mal standen hier Technologien, Werkzeuge und Lösungen im Mittelpunkt, die für Effizienz in Design, Bau, Instandhaltung und Modifizierung von Gewerbe-, Wohnbau- und Bauingenieursprojekte sorgen.

„In diesem Jahr gab es starke Mitbewerber. Deshalb sind wir besonders stolz, dass der FARO Freestyle3D den Preis geholt hat. Diese prestigeträchtige Anerkennung spiegelt das fantastische Feedback unserer Anwender wider“, freut sich David Southam, 3D Documentation Regional Manager Europe North bei FARO Technologies UK Ltd.

Der neue FARO Scanner Freestyle3D basiert auf moderner Scantechnologie, die eine verbesserte Scangenauigkeit von 1 Millimeter im Bereich von 1 Meter bietet. Das NIST-rückführbare Kalibrierzubehör bietet Anwendern nachprüfbare Datengenauigkeit – was sowohl in der Gerichtsmedizin als auch in anderen hoch regulierten Bereichen eine entscheidende Rolle spielt. Die vor Ort gewonnenen Kalibrierdaten können im PDF-Format ausgegeben werden, sodass der Informationsaustausch mit weiteren Teammitgliedern erleichtert wird.

Ein automatischer Blitz sorgt dafür, dass Anwender Objekte selbst bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen problemlos scannen können. Neue Softwarewerkzeuge bieten eine hochgradig detaillierte Visualisierung der erstellten Punktewolke, ein integrierter Best-Point-Filter erhöht die Qualität der Scandaten, indem das Rauschen um bis zu 35 Prozent reduziert wird. Zudem wurden die Funktionen zur Nachbearbeitung verbessert, sodass die Schreibgeschwindigkeit von Daten um das Fünffache erhöht und damit die Produktivität vor Ort gesteigert werden konnte.

Der Freestyle3De kann als Einzelgerät oder – ganz Teamplayer – zusammen mit den FARO Focus3D X Laserscannern eingesetzt werden. Daten von Punktewolken aller Geräte werden nahtlos eingebunden – auch in Graustufen.

Dez
17
2015

Mythos und Wirklichkeit: Moderne Ermittlungsmethoden hautnah erleben

Was ist dran an den Fernsehhelden und Ermittlungsmethoden aus „Criminal Minds“, „Bones“ oder „CSY: NY“? Moderne Tatortuntersuchung sieht oft ganz anders aus – die echten Polizeikommissare zeigen wie.

FARO Focus3D X 330 Mit Vorurteilen und Mythen zur polizeilichen Ermittlungsarbeit räumt das „Myrtle Beach Police Department“ auf und lässt sich bei seiner Arbeit über die Schulter blicken. In der sogenannten „Citizens Police Academy“ zeigen die Officer wie moderne Verbrechensuntersuchung funktioniert und präsentieren sich ganz Bürgernah. Besonders spannend für die Teilnehmer schon deshalb, weil im Revier seit kurzem ein digitaler Laserscanner die Ermittlungen unterstützt: Der FARO Focus3D X 330 – einer von zwei Laserscannern, der für die US Polizei im Einsatz ist. Ein Fernsehteam der WMBF News  war mit von der Partie.

Am konkreten Muster-Tatort zeigten zwei Kommissare wie Spurensicherung tatsächlich funktioniert. Ganz wichtig: Die ersten Schritte am Tatort. Bevor erste Beweisstücke bewegt oder entfernt werden dürfen, muss das Geschehen genau dokumentiert werden. Bisher vor allem mit Fotografien – nun auch mit einem Laserscanner FARO Focus3D. Unbestechlich und objektiv nimmt das Gerät die gesamte Szene in 3D auf und liefert 1:1 Abbildungen vom Tatort. Die digitalen Visualisierungen können im Nachhinein für die kriminaltechnische Untersuchung verwendet werden – ganz bequem vom Schreibtisch aus und gleichzeitig an mehreren Arbeitsplätzen.

In einem nächsten Schritt beginnt die Spurensuche, bei der die Ermittler jedes erdenkbare Beweisstück sichern: Fingerabdrücke, Schmauchspuren, DNA, Schuhabdrücke, Telefone und Laptops. Alles in allem akribische Kleinstarbeit, die später digital erfasst und dokumentiert wird. Bei dieser Form der Datensammlung kommen etwa bei einem Mordfall schon einmal an die 100 Gigabyte zusammen, berichten die erfahrenen Officer bei der „Citizens Police Academy“ . Alleine schon das Herunterladen der Daten von Mobiltelefonen kann Stunden oder auch Tage beanspruchen und erfordert akribisches Vorgehen. Denn die Beweisstücke können im Zweifelsfall über Schuld oder Unschuld von Verdächtigen entscheiden. Hier punkten die modernen Laserscan-Technologien ebenfalls: Die Daten stehen dauerhaft zur Verfügung und können auch bei späteren Ermittlungen, etwa wenn der Fall neu aufgerollt wird, uneingeschränkt wieder verwendet werden.

 

Dez
04
2014

Mexikanische Polizei setzt auf FARO

Im Bundesstaat Yucatán nutzen die Sicherheitsbehörden ab sofort einen Laserscanner FARO Focus3D. Dies meldet die Morgenzeitung „Milenio Novedades“ Online.

Der Leiter der Spurensicherung, Marco Muñoz Herrera, betont in dem Artikel, der FARO Focus3D erlaube es, Unfallstellen oder Tatorte innerhalb kürzester Zeit mit größter Präzision zu erfassen. Dazu muss der Ort des Geschehens nicht unmittelbar betreten werden. Fahrzeuge, Bremsspuren und Wrackteile werden ebenso maßstabsgetreu eingescannt wie durchwühlte Zimmer oder Schauplätze von Gewaltverbrechen. So lassen sich Vorgänge bis ins Detail rekonstruieren: Fahrmanöver, die zu Unfällen führten, Einbrüche oder Flugbahnen von Projektilen.

Nach der Dokumentation per Laserscanner können die Daten in aller Ruhe ausgewertet werden – auch Jahre später, wenn neue Erkenntnisse vorliegen. Der Artikel betont, Laserscanning als Mittel zur Verbrechensbekämpfung sei einer breiten Öffentlichkeit bereits aus der TV-Krimiserie „Crossing Lines“ bekannt. Dank der neuen, hochmodernen Ausrüstung befinde sich die Polizei in Yucatán nun auf Augenhöhe mit Elite-Ermittlungseinheiten aus aller Welt.

Der Gouverneur von Yucatán, Rolando Zapata Bello, teilt mit, der FARO Focus3D werde dem Ministerium für öffentliche Sicherheit und der Generalstaatsanwaltschaft zur Verfügung stehen. Diese veröffentlichte bereits ein Video der neuen Ausrüstung auf ihrem Youtube-Kanal.

Okt
16
2014

3D Scans überführen Angeklagten

Mit wachsender Präzision und Qualität steigt auch das Vertrauen in die Laserscantechnik: Erstmals anerkannte nun ein Gericht in Kanada die Scandaten eines FARO Focus3D Laserscanners als rechtmäßiges Beweismittel – ein Präzedenzfall in der Justizgeschichte.

 

Foto: FARO

Foto: FARO

„Schuldig!“ Am Ende gab es für das Gericht in Toronto keinen Zweifel mehr – auch dank der exakten 3D Laserscans, die ein genaues Bild vom Tatort vermittelt hatten.

Der Fall: Einem Anästhesisten wurde vorgeworfen, sich in 21 Fällen an frisch operierten Patientinnen vergangen zu haben. Der Beschuldigte stritt die Tat rigoros ab. Ein solch unglaubliches Vergehen sei im belebten Operations-Zentrum undenkbar. Die Patientenbetten seien gut einsehbar und die Paravents und Vorhänge böten nur einen geringen Sichtschutz. Also unhaltbare Vorwürfe? – Ein Fall für den FARO Focus3D.

Eine Spezialeinheit der Toronto Police Service, TPS, erhielt den Auftrag, die genauen räumlichen Umstände zu klären und 3D Aufnahmen des OP-Zentrums zu erstellen. Die Abteilung hat bereits einige Erfahrung mit den präzisen Messgeräten. Der kriminaltechnische Dienst geht seit Jahren mit dem FARO Focus Laserscanner auf Verbrecherjagd. Greg Schofield, forensischer Dienst der TPS, ließ für den aktuellen Fall die Räume in den Original-Zustand zurück versetzen – mit der kompletten Ausstattung inklusive Sichtschutz. Am operationsfreien Sonntag scannten die Experten die acht Tatorte mit allem Drum und Dran.

Foto: FARO

Foto: FARO

Die Daten ermöglichten die exakte Rekonstruktion der einzelnen Räume. Nachvollziehbar wurden die Durchgangswege, Sichtlinien, Querschnitte und Höhe des Sichtschutzes. Die Beweisführung stützte sich auf die 3D Scans und Fotos, deren Genauigkeit und Präzision von den meisten Zeugen bestätigt wurde. An der Stichhaltigkeit der digitalen Daten bestand kein Zweifel. Die Scans wurden vom Gericht als unstrittig anerkannt und der Angeklagte angesichts der „erdrückenden Beweislast“ schuldig gesprochen.

Vielleicht ist das auch der Durchbruch für die digitalen Helfer vor Gericht. Und statt wie früher Derrick mit einem Harry gehen die Kriminalkommissare hierzulande schon bald mit einem FARO Focus Laserscanner auf Verbrecherjagd.

Foto: FARO

Foto: FARO

Ausführliche User Story (englisch)

 

 

 

 

 

 

 

Jul
02
2014

Laserscanner im Dienst der Polizei

Sherlock Holmes hätte seine Freude gehabt an der Arbeit mit Laserscannern: Einmal erfasst lassen sich Tatorte aus allen Blickwinkeln millimeter- und maßgenau betrachten. Auch die moderne Forensik setzt immer mehr auf die Vorteile des Laserscannings bei der Sammlung von Beweismitteln. Denn gerade in diesem Bereich kann die Erfassung in 3D besonders hilfreich sein. Schnell und detailliert werden Situationen dokumentiert und lassen eine präzise Untersuchung am Rechner zu – selbst Flugbahnen von Projektilen können mit den Daten berechnet werden.

Die häufigste Verwendung findet die 3D Dokumentation noch in der Aufnahme von Verkehrsunfällen. Welche Dienste der FARO Focus3D bei der London Metropolitan Police leistet, zeigt ein Bericht der BBC.

 

BBC-Bericht

 

Feb
13
2014

Virtuelle Zukunft mit Gänsehauteffekt – 3D User Meeting in Andechs bietet attraktives Programm

Der Focus3D mit „Flügeln“Das Programm des FARO 3D User Meeting am 3. und 4. April in Andechs hat es in sich: Zahlreiche Experten der 3D Dokumentation werden spannende Best Practise Beispiele vorstellen. Sei es das Schloss von Versailles, die Höhlen von Gomantong auf Borneo, forensische Bestandsaufnahmen oder der Quantensprung in der Computer Generated Imagery (CGI) via Laserscanning – die Bandbreite der möglichen Anwendungen sind beeindruckend. Über zwei Tage hinweg zeigen Spezialisten aus der Praxis, wie das Arbeiten etwa mit dem FARO Focus 3D hilft, das Kulturerbe zu bewahren, der Einsatz in Gefahrengebieten sicherer und polizeiliche Arbeiten einfacher zu machen.

Ein attraktiver Blick in die Zukunft der Filmwirtschaft verspricht der Schwerpunkt-Block zu CGI. Vier Workshops werden sich ganz dem Thema widmen. Weitere Workshops, Vorträge und der Gelegenheit, mit FARO-Experten ins Gespräch zu kommen, werden das User Meeting zu einem Hot Spot des 3D Laserscannings machen.  

Aus Kapazitätsgründen ist die Besucherzahl beim Meeting in Andechs auf 250 beschränkt. Wenn Sie sich also schnell entscheiden, sind Sie auf jeden Fall mit von der Partie.

logo-3d-user-meeting-2014

Feb
05
2014

FARO goes TV

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen: Der FARO 3D-Laser Scanner leistet auch in der Kriminaltechnik ausgezeichnete Dienste. Wie das funktioniert, zeigt der amerikanische Lokalsender KRQE: Mit einem FARO FOCUS 3D nimmt die Polizeibehörde in Roswell im US-Bundesstaat New Mexico die Umgebung eines Tatorts auf. Die Aufnahmen werden durch Referenzpunkte, die die Kriminaltechniker vor Ort aufstellen müssen, zu einem 3D-Modell kombiniert, das sich aus jedem Winkel betrachten, zoomen und verkleinern lässt.

Eine Technik, die nicht nur den Fernsehsender und deren Zuschauer beindruckt. Schauen Sie selbst:

 

 

Jan
17
2014

Den Tätern auf der Spur

_ILY2649

Ganz neue Wege der Tatortanalyse geht die Polizei von Lancashire: Die forensischen Ermittler werden seit kurzem in ihrem Einsatz vom FARO Focus3D unterstützt. Die Experten können in bewährter Qualität innerhalb kürzester Zeit Tatorte sichern und dokumentieren. Selbst bei komplexen Schauplätzen sind alle zu erfassenden Aspekte so ohne Einschränkung festgehalten. Zudem können für Gerichtsverhandlungen mit den Bilddaten fotorealistische Darstellungen der Tatorte erstellt werden.

In einem aufsehenerregenden Fall mit einem Brand und mehreren Morden in der englischen Grafschaft Lancashire hat der FARO Focus3D die Ermittlungen der Polizei, und damit die Beweisaufnahme deutlich vereinfacht. Mit den gewonnenen Daten konnten Zeugenaussagen belegt und verschiedene Theorien zum Tathergang auf ihre Plausibilität hin geprüft werden. Selbst vor Gericht wurde der Laserscanner herangezogen – die damit erstellten visuellen Rekonstruktionen haben die Geschworenen in ihrer Urteilsfindung maßgeblich unterstützt.

_ILY2688

Die Polizei von Lancashire ist jedenfalls überzeugt: Der FARO Focus3D wird auch weiterhin dazu beitragen, den Tätern schnell und zuverlässig auf die Spur zu kommen.



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed