Jan
17
2014

Den Tätern auf der Spur

_ILY2649

Ganz neue Wege der Tatortanalyse geht die Polizei von Lancashire: Die forensischen Ermittler werden seit kurzem in ihrem Einsatz vom FARO Focus3D unterstützt. Die Experten können in bewährter Qualität innerhalb kürzester Zeit Tatorte sichern und dokumentieren. Selbst bei komplexen Schauplätzen sind alle zu erfassenden Aspekte so ohne Einschränkung festgehalten. Zudem können für Gerichtsverhandlungen mit den Bilddaten fotorealistische Darstellungen der Tatorte erstellt werden.

In einem aufsehenerregenden Fall mit einem Brand und mehreren Morden in der englischen Grafschaft Lancashire hat der FARO Focus3D die Ermittlungen der Polizei, und damit die Beweisaufnahme deutlich vereinfacht. Mit den gewonnenen Daten konnten Zeugenaussagen belegt und verschiedene Theorien zum Tathergang auf ihre Plausibilität hin geprüft werden. Selbst vor Gericht wurde der Laserscanner herangezogen – die damit erstellten visuellen Rekonstruktionen haben die Geschworenen in ihrer Urteilsfindung maßgeblich unterstützt.

_ILY2688

Die Polizei von Lancashire ist jedenfalls überzeugt: Der FARO Focus3D wird auch weiterhin dazu beitragen, den Tätern schnell und zuverlässig auf die Spur zu kommen.

Nov
28
2013

Spurensuche mit Laserscanner

Bei Verkehrsunfällen ist guter Rat oft teuer: Wie schnell war das Unfallauto tatsächlich und wie lässt sich das beweisen? Wichtige Details liefert die 3D-Dokumentation mit einem Laserscanner.

 

Die moderne Lasertechnik ist unbestechlich, und genau das zählt bei den Ermittlungen nach einem Unfallhergang. Gefragte Experten für die Spurensicherung sind die Mitarbeiter am Fachbereich für Kriminaltechnik im Verkehrswesen DFET (Department of Forensic Experts in Transportation) an der Technischen Universität Prag. Bei der Rekonstruktion von Unfällen setzen sie zunehmend auf den Einsatz von FARO Focus3D Laser Scannern, die besonders schnell und zuverlässig Daten liefern.

Unfallforschung unter Laborbedingungen

In einer Langzeitstudie an der Tschechischen Technischen Universität in Prag, CTU (Czech Technical University in Prague)  erforschte ein Projektteam Verkehrsunfälle unter aufwändigen Laborbedingungen. Ein Kinder-Crashtest-Dummy wurde auf der Teststrecke mit Tempo 10, 20 und 30 von einem Auto erfasst. „Die gesamte Szene konnte mit dem Laser Scanner in allen Einzelheiten dokumentiert werden“, sagt Michal Frydrýn vom Forschungsteam: „So konnten wir die Deformation des Autos, insbesondere an der Motorhaube detailreich dokumentieren.“ Im Vergleich zu bisherigen Messverfahren hat das Ergebnis an Tiefe gewonnen und liefert wichtige Anhaltspunkte für die Forensik.

Wichtige Beweise sichern

Der Labortest hat sich mittlerweile in der Realität bewährt. Die Mitarbeiter im Fachbereich für Kriminaltechnik können aufgrund der Datenlage die Motorhauben vergleichbarer Fahrzeuge untersuchen und die genaue Aufprallgeschwindigkeit bei einem Zusammenstoß ermitteln. Zudem lassen sich mit dem Fokus3D sämtliche Einzelheiten des Unfallorts detailgetreu abbilden – dies trägt zur Analyse und Sicherung wichtiger Beweismittel bei.

Teststrecke

Punktewolke

 

 

 

 

 

Teststrecke und Punktewolke zur Unfallforschung mit dem FARO Focus3D Laser Scanner.   Abbildungen: CTU

 

 

Über CTU (Czech Technical University in Prague)

Der Fachbereich für Kriminaltechnik im Verkehrswesen DFET, Department of Forensic Experts in Transportation an der Technischen Universität Prag unterstützt die Justiz der Tschechischen Republik als unabhängige kriminaltechnische Abteilung. Sie wurde 2006 unter dem Dach der Fakultät für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Prag gegründet. Der Fachbereich führt unter anderem unabhängige Analysen zur Ermittlung von Unfallursachen durch.

Apr
15
2012

FARO Laser Scanner Focus3D im französischen Fernsehen

Claude Guéant, französischer Innenminister, hat das Institut für kriminelle Forschung besucht, um mehr über die neuesten Technologien der Tatortanalyse zu erfahren. Hierbei wurde Ihm der Focus3D gezeigt. Dieser unterstützt die Ermittlung von 20 bis 30 Tatorten pro Jahr. Die Tatorte werden per Laserscanning in kürzester Zeit dreidimensional erfasst ohne diese zu verändern.

So lassen sich dann im Anschluss Blutflecke oder Flugbahnen von Geschossen ausführlich analysieren. Ein besonders kurioser Fall konnte kürzlich dank des Focus3D aufgelöst werden. Bei einem Mord wurden drei Personen erschossen, jedoch nur zwei Geschosse abgefeuert. Der 3D Tatort-Scan half beim Rekonstruieren der Kugelflugbahn und zeigte, dass eine Kugel von einer Wand abprallte und so die dritte Person tödlich traf.

Okt
18
2011

Der FARO Laser Scanner unterstützt die Mordermittlungen beim Tod eines Boxers

„21st Century Forensic Animationen“ verwendete den FARO Laser Scanner Focus3D bei den Ermittlungen des ungeklärten Todesfalls des ehemaligen Federgewicht und Junior-Weltergewicht Boxweltmeister Arturo Gatti.
Die US Fernsehserie „48 Hours Mystery“ begleitete die Ermittler bei der Untersuchung des Falls.

Dank des Focus3D konnte der Tatort rekonstruiert und die generierten Daten neu analysiert werden. Das so gewonnene dreidimensionale Bild, bestehend aus Millionen von Datenpunkten, wurde mit Hilfe der Autodesk ® 3D-Max ®-Modelling-Software, zu einer dreidimensionalen Animation zusammengesetzt.

Hier die komplette “48 Hours Mystery” Folge ansehen



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed