Jan
22
2014

Die hohe Kunst des Schnitts

CF 1_klVor einer ganz besonderen Herausforderung sahen sich die Mitarbeiter und Forschungsstudenten der De Montfort University (DMU) gestellt. Ihre Spezialität ist das Scannen historischer Gebäude. Aber die Ruine eines vollkommen überwucherten Gutshauses aus dem 16. Jahrhundert, der Court Farm im südwalisischen Pembrey, war doch etwas Besonderes: Der Bewuchs der alten Mauern stabilisierte die ganze Konstruktion und konnte daher für das Scannen nicht entfernt werden. Doch gerade aufgrund des Bewuchses war es nahezu unmöglich, zuverlässige Laserscans anzufertigen.

Die Wissenschaftler bedienten sich einer bewährten Methode. Sie fertigten Schnitte des Gebäudes an, die einen Großteil der Scandaten ausblendet, so dass nur die Daten auf der Linie des Schnitts betrachtet werden. So erhielten die Experten einen sehr genauen Eindruck von der Gebäudeform. Die Farbinformationen wurden weiter eliminiert bis nur noch Graustufen übrig blieben. Dadurch wird die Form des Gebäudes – und in diesem Fall die Verbindung des Gutshauses mit dem daraus hervorwuchernden Bewuchs sowie die räumliche Anordnung des Gebäudes selbst noch deutlicher.

Der besondere Reiz für die Digital Building Heritage Group ist die Ästhetik, die mit diesem Verfahren erreicht wurde. Die Darstellungen erinnern an sehr alte, mit Bleistift, Graphit oder Tusche angefertigte lineare oder tonale Zeichnungen, wie sie jahrhundertelang von Architekten und Künstlern erstellt wurden, um Entwürfe zu illustrieren.

Court Farm Front Elevation_kl

 

Digital Building Heritage Group

Die Digital Building Heritage Group (DBGH) ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe, die sich aus Mitarbeitern und Forschungsstudenten der De Montfort University zusammensetzt. Ihnen gemein ist das Interesse an digitalen Techniken zur Beobachtung, Analyse, zum Verständnis und zur Interpretation historischer Bauwerke und der damit verbundenen Menschen und Gegenstände. Die Forschungsgruppe arbeitet erfolgreich mit verschiedenen öffentlichen, privaten und kommunalen Denkmalschutzorganisationen zusammen und unterstützt diese bei der Erreichung ihrer Ziele.

Jan
13
2014

Pfarrkirche im Spiegel der Zeit

Da staunen selbst alteingesessene Diseworther: Ein Forschungsprojekt macht jetzt die bewegte 1000-jährige Vergangenheit der Pfarrkirche St. Michael’s & All Angels sichtbar.

St. Michael's all Angels, DiseworthIm englischen Diseworth / West Leicestershire führt kein Weg an der berühmten „Parish Church“ vorbei: Sie thront an der zentralen Kreuzung, an der die vier  Einfallstraßen des Ortes zusammen treffen. Die Pfarrkirche wurde in ihrer Geschichte mehrfach umgebaut und erweitert – ein aufwändiges Laserscanprojekt in Zusammenarbeit mit der Digital Heritage Group bildet die verschiedenen Etappen nun anschaulich ab.

 

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe der De Montfort University hat sich auf die Vermessung historischer Bauwerke spezialisiert. Da die Kirche äußerst komplex aufgebaut ist und starke geometrische Unregelmäßigkeiten aufweist, entschied sich die Forschungsgruppe um Dr. Douglas Cawthorne für die Erfassung mit dem FARO Focus3D . Neben seiner enormen Messgeschwindigkeit zeigte der mobile Laserscanner seine Stärke bei der Abbildung der komplexen Formen und auch bei der Vermessung von weit entfernten Bereichen, beispielsweise dem Kirchturm oder hohen Gewölben.  

Ergänzt werden die Daten durch detaillierte fotografische Bestandsaufnahmen, die später mit den digitalen Daten verarbeitet werden und ein noch realistischeres Abbild der Kirche ergeben. Geplant sind verschiedene 3D-Modelle des Gebäudes und ein Buch mit anschaulichen Illustrationen.

St. Michael's, Detail Fenster

Digital Building Heritage Group (DBHG)

Die Digital Building Heritage Group ist ein interdisziplinäres Forschungs-Cluster an der De Monfort University, DMU. Ausgewiesene Wissenschaftler arbeiten mit Studierenden hier in Projekten zusammen, in deren Mittelpunkt der Umgang mit historischer Bausubstanz steht.

Die Gruppe kooperiert mit privaten, öffentlichen und kommunalen Denkmalschutzorganisationen und führt auch internationale Forschungsprojekte durch. Das Angebot umfasst detaillierte Vermessungen und Aufzeichnungen historischer Bauwerke, die digitale 3D-Modellierung, 3D-Laserscans von Gebäudeteilen sowie die Anfertigung von Exponaten für Ausstellungen in den hauseigenen Werkstätten.



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed