Okt
30
2013

Ein idealer Partner beim Outdoor-Scannen

Fast täglich gewinnt der FARO Focus3D  X 330 Laser Scanner neue Freunde. Mit seiner enormen Reichweite und seiner starken Leistung auch bei direktem Sonnenlicht erreicht das 3D Outdoor Scannen eine ganz neue Qualität.

Was der 3D Scanner alles drauf hat, zeigt das kleine Kraftpaket in Göteborg. Das Unternehmen ATS AB aus Mölndal/Schweden setzte die Neuentwicklung für einen komplexen 3D Brückenscan ein. Im Visier der Spezialisten: Älvborgsbron, eine Brücke über den Göta älv. Ein anspruchsvolles Scan-Projekt im Außenbereich, denn die Brücke ist 933 Meter lang, verfügt über eine Spannweite von 418 Metern und eine Durchfahrtshöhe von 45 Metern. Das Arbeits-Team entschied sich bei den Aufnahmen vor Ort für nur wenige Scan-Positionen und war von den Ergebnissen begeistert.

Neue Einsatzbereiche möglich

Rolf Berlin, Technischer Geschäftsführer der ATS AB war vor allem von der extremen Reichweite und der Leistungsfähigkeit des Focus3D  X 330 Laser Scanner überzeugt: „Dadurch eröffnen sich komplett neue Anwendungsfelder beim Einsatz im Freien.“ Für die ATS AB steht fest, dass sie in Zukunft noch stärker auf das FARO Knowhow setzen wird – als erstes Unternehmen in Skandinavien.

  • Die Vorzüge des FARO Focus3D  X 330 Laser Scanner auf einen Blick:
  • Reichweite von 0,6 bis 330 Meter
  • scant auch bei direktem Sonnenlicht
  • GPS Empfänger
  • klein und kompakt dadurch leicht zu transportieren
  • besonders für Outdoor-Anwendungen geeignet

Über ATS AB

ATS AB wurde 1990 gegründet. Das Unternehmen vermarktet laserbasierte 1D-2D- und 3D-Streckenmeßgeräte und -Systeme für industrielle Anwendungen. Seit 1997 bietet ATS AB zudem hochwertige 2D und 3D Scanlösungen an, insbesondere für Tunnel- und Bergbau, Konstruktion, Automotive und die Prozess-Industrie. Weitere Informationen.

 

 

Okt
24
2013

Auf nach Versailles

Seit Jahrhunderten fasziniert er die Menschen und um sein Leben ranken sich sagenhafte Geschichten: Ludwig der XIV., der als Sonnenkönig in die Geschichtsbücher einging. Durch modernes 3D Laserscanning kann nun jeder auf seinen Spuren wandeln.

Eng mit dem Namen des französischen Regenten ist das prunkvolle Schloss in Versailles verknüpft. Wer schon immer einmal den Wunsch hatte, durch den märchenhaften Spiegelsaal zu wandeln oder einen Blick auf den berühmten Schlosspark, die „Jardins de Versailles“  zu werfen, der hat dazu nun die Möglichkeit. Ganz bequem – vom heimischen Wohnzimmer aus. Möglich machen dies unzählige Scans der imposanten Anlage, die mit dem FARO Focus3D Laser Scanner aufgenommen. Die Experten von Actual Foncier Topographie (AFT) Rouen/Frankreich entwickelten daraus eine bemerkenswerte virtuelle 3D Tour. Dank exquisitem Know-how und ausgefeilter Technik steht nun jedem Internetnutzer ein individueller Spaziergang durch das Traumschloss zur Verfügung – Google Earth macht es möglich.

Virtueller Schloss-Spaziergang

Gleich ob Sie durch die Parkanlagen marschieren oder einen Blick in den Palast werfen wollen, der Besuch lohnt sich. Übrigens wurde der Bau zunächst unter Ludwig XIII. als Jagdschloss errichtet und über die Jahrzehnte um- und ausgebaut. Der Sonnenkönig war es dann, der den Sitz des Hofes und der Regierung 1682 in den gewaltigen Palast vor die Tore von Paris verlegte. Das barocke Schloss ist ein viel besuchtes Wahrzeichen Frankreichs. Wie er digitalisiert wurde und den Weg ins „www“ fand – dazu bald mehr in diesem Blog.

Okt
17
2013

Ein Hightech-Kraftpaket begeistert die Laserscan-Community

Premiere gelungen – mit diesem Fazit kam unser Messeteam zurück von der INTERGEO in Essen.  Unumstrittener Star auf der internationalen Leitmesse für Geodäsie war der Laser Scanner FARO Focus3D X 330.

Vom internationalen Fachpublikum wurden unsere Neuentwicklungen geradezu begeistert aufgenommen. Insbesondere der Laser Scanner FARO Focus3D X 330 mit seiner phänomenalen Reichweite von bis zu 330 Metern. Er eignet sich besonders für den Einsatz im Freien – das High-Tech-Kraftpaket ist dafür mit speziellen Qualitäten ausgestattet. Er bietet die Möglichkeit

  • auch bei vollem Sonnenlicht zu scannen,
  • GPS-Ortung,
  • strapazierfähiges Schutzcover,
  • und das alles verpackt als leichtester und kleinster Laserscanner auf dem Markt.

 Scancopter geht in die Luft

Ein weiterer Eyecatcher am FARO-Stand war der Scancopter, mit dem Scans aus der Vogelperspektive möglich sind – dies eröffnet spannende und ungewohnte Ausblicke. Überzeugen konnten sich die Besucher davon am Messestand und auch im Freibereich. Diese Flugscans sind nur in Kombination mit dem FARO Laser Scanner Focus3D möglich, da dieser besonders leicht und handlich ist. Wenn der Laser Scanner in die Luft geht, werden auch schwer zugängliche Stellen plötzlich einsehbar und lassen sich exakt erfassen.

An dieser Stelle bereits vorgestellt, haben wir unsere neue SCENE WebShare Cloud. Mit ihr ist der Austausch und die Verwaltung selbst von umfangreichen Daten ganz einfach möglich – auch ohne Serverkapazität. Die SCENE WebShare Cloud war im Messetrubel auf der INTERGEO jederzeit sichtbar:  Die weißen Wolken-Luftballons wurden von Standbesuchern gern mitgenommen und schwebten so über das gesamte Messegelände.

Eine Weltneuheit präsentierte FARO auf der INTERGEO in Essen: den Laser Scanner FARO Focus3D X 330 mit einer phänomenalen Reichweite. Entsprechend gefragt waren die Gesprächspartner am Messestand. Im Bild rechts der Scancoptor, der hochwertige Scans aus der Vogelperspektive liefert. Fotos: FARO


 

Okt
11
2013

Gemeinsame Projektarbeit in der Cloud

Sie wollen wichtige 3D-Dokumentationsdaten auch unterwegs jederzeit verfügbar haben und mit Ihren Projektpartnern teilen? Die SCENE WebShare Cloud von FARO macht’s möglich.

Mit der neuen Lösung können Sie Daten direkt in der „Cloud“ speichern – auch ohne die Software auf dem eigenen Computer zu installieren oder einen eigenen Server anzuschaffen. Die Scene WebShare Cloud wird direkt von FARO gehostet und ermöglicht vielen Nutzern gleichzeitig einen schnellen und einfachen Zugriff auf erfasste Projekte. Und das Beste daran: Die Cloud stellt jederzeit die benötigte Rechnerleistung zur Verfügung. Der Service von FARO schließt ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem mit ein und unterstützt eine Benutzerschnittstelle für Mobilgeräte.

SCENE WebShare Cloud

Die Entwickler hatten stets die Benutzerfreundlichkeit und den Bedienkomfort im Auge. So entstand eine einfach zu handhabende Cloud-Lösung, für die weder spezielle Schulungen noch Fachkenntnisse im 3D-Laserscanning erforderlich sind. Die SCENE WebShare Cloud bietet ein umfassendes Servicepaket und ermöglicht einen einfachen Zugriff auf 3D-Dokumentationen. Damit lassen sich hohe Ausgaben für einen eigenen Server einsparen, zudem sind aufwändig gewonnene Messdaten langfristig und unabhängig von einzelnen Computern verfügbar. In der Cloud steht jederzeit ausreichend Kapazität bereit.

Informationen über SCENE WebShare hier

Okt
09
2013

Laserscannen in einer neuen Dimension

So etwas ist noch nie dagewesen: Mit dem Laser Scanner FARO Focus3D X 330 stößt mobiles Laserscannen in eine neue Dimensionen  vor. Jetzt sind Scans auch bis zu einer Reichweite von 330 Metern und sogar bei direktem Sonnenlicht möglich.

Da staunte selbst das Fachpublikum, als FARO am Dienstag, 8. Oktober 2013, auf der INTERGEO in Essen  den Vorhang lüftete und das neue portable High-Tech-Messgerät präsentierte. Der brandaktuelle Laser Scanner FARO Focus3D X 330 hat eine deutlich höhere Reichweite als sein Vorgänger und legt auch in punkto Funktionalität und Leistung noch einmal deutlich zu. Damit empfiehlt er sich insbesondere für die 3D-Dokumentation und Landvermessung.

Messlatte noch höhergelegt

„Mit dem neuen Laser Scanner FARO Focus3D X 330 haben wir die Messlatte nochmal höhergelegt“, freute sich Ralf Drews, Vorsitzender Geschäftsführer von FARO Europe bei der Weltpremiere: „Die Innovationen, die in das Produkt eingeflossen sind, machen den FARO Laser Scanner Focus3D X 330 wohl zum Laserscanner mit der besten Performance auf dem Markt!“.

Mit maximaler Leistung bei gleichzeitig geringem Gewicht und kleiner Baugröße bietet der neue Laser Scanner aus dem Hause FARO ein beachtliches Leistungsspektrum. Die innovativen Neuerungen auf einen Blick:

  • Reichweite bis zu 330 Meter
  • Scans auch bei vollem Sonnenlicht
  • integrierter GPS-Empfänger. Dies ermöglicht die Kombination von Einzelscans bei der Nachbearbeitung und macht den Laserscanner zum idealen Partner bei Vermessungen.
  • noch höhere Messgenauigkeit
  • hohe Scanqualität
  • ausgestattet mit augensicherem Laser der Klasse 1
  • Touchscreen
  • SD-Karte
  • 4,5 Stunden Akku-Laufzeit
  • hoher Benutzerkomfort

Beim Einsatz in Außenbereichen steht der Focus3D X 330 damit konkurrenzlos da. Auf Basis der Daten lassen sich präzise dreidimensionale Modelle in fotorealistischer Abbildung erstellen. Die Kunden können sich auch bei der Weiterverarbeitung freuen: Die 3D-Scandaten sind ganz einfach in alle gängigen Software-Lösungen für Unfallrekonstruktion, Architektur, Ingenieurbau, Bauwesen, Forensik, industrielle Fertigung und Landvermessung zu importieren. Dies liefert die zuverlässige und exakte Datengrundlage für Abstandsmessungen, Flächen- und Volumenberechnungen, Analysen sowie Inspektions- und Dokumentationsaufgaben.

Unschlagbar in seiner Leistungsfähigkeit: Mit dem FARO Laser Scanner Focus3D X 330 lassen sich komplexe und große Objekte bis zu einer Reichweite von 330 Metern erfassen. Fotos: FARO

Okt
02
2013

Beste Grundlagen für einzigartige Visualisierungen

Das Aufmessen und die Visualisierung komplexer Gebäudestrukturen steckt voller Herausforderungen. Zu welch beeindruckenden Ergebnissen das Arbeiten mit Laserscannern führen kann, zeigt die Erfassung der Main Street Skytrain Station in Vancouver, Canada. Nachdem die Daten mit dem FARO Focus3D  Laserscanner erfasst waren, wurden sie über FARO Scene, Bentley Pointools und Cloudworx für Revit verfügbar gemacht. Das 3D-Modell wurde in Revit erstellt und die Videoanimation in Bentley Pointools, Autodesk 3DS Mas und Live Movie Maker angefertigt.

skytrain_vancouver     

Video ansehen

Gerade mal drei Tage hat es gebraucht, um dieses Stück Infrastruktur in Vancouver zu erfassen – das 3D Revit Model und die Punktwolke waren nach rund zwei Wochen für das Engineering verfügbar. Das Projekt macht deutlich, welche Leistungsfähigkeit und Flexibilität im Arbeiten mit Laserscannern steckt. Komplexe Umgebungen, große Industriegebäude oder ganze Infrastrukturen lassen ohne weiteres schnell und zuverlässig erfassen.

Zudem steht das Modell in Revit optimal für das Design Engineering oder Renderings zur Verfügung. Und es kann in zahlreiche andere Formate überführt werden wie etwa IFC, DWG, OBJ oder DXF.



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed