Dez
31
2012

EA Sports setzt auf Laserscanning

Die Playoffs im US-College Football sind in vollem Gange. Im Endspiel am 7. Januar spielen Alabama und Notre Dame um die Krone. Viele Fans werden es ihnen an der Spielekonsole gleich tun. Die Reihe „NCAA Football“ gehört zu den meistverkauften Videospielreihen überhaupt. Die aktuelle Ausgabe – NCAA 13 – zählte drei Wochen nach Veröffentlichung schon weit mehr als eine halbe Million Spieler. Und die kamen in den Genuss des wohl detailreichsten und realistischsten Footballspiels überhaupt. Die Entwickler nutzten den FARO Focus3D, um Stadien, Fans und Ausrüstung so lebensnah wie möglich ins Spiel zu bringen.

Laserscanner in der Spieleentwicklung

Electronic Arts ist einer der weltweit größten Videospielepublisher. Zum Konzern gehören zahlreiche Entwicklerstudios. Die Sportspiele unter dem Label EA Sports verkaufen jedes Jahr Millionen Einheiten. An Realismus im Gameplay sind die Football-, Fußball- und Hockey-Titel seit Jahren nicht zu überbieten. Verbesserungen werden in diesem Bericht von Jahr zu Jahr schwerer. Die Entwickler fokussieren sich zunehmend auf die Präsentation des Spiels, etwa Grafik und Audio. Spieler sollen immer stärker in die Spiele eintauchen können. In der Entwicklung der aktuellsten Ausgaben kamen nun Laserscanner von FARO zum Einsatz.

Focus3D: Der Laserscanner fürs Handgepäck

Der Laserscanner sendet über einen rotierenden Spiegel einen Lichtimpuls an seine Umgebung aus. Trifft das Licht auf eine Oberfläche, wird es reflektiert. Über die Reflektionszeit wird die Entfernung des jeweiligen Punktes ermittelt. Der FARO Focus3D ermittelt so knapp eine Million Punkte je Sekunde. Das Ergebnis ist eine Punktwolke, aus der detaillierte 3D-Modelle erstellt werden können. EA Sports Art Director Paul Kashuk begründete die Laserscanner-Wahl mit der herausragenden Mobilität des Focus3D. „Bisher hatten wir einen Leica Laserscanner im Einsatz. Der ist allerdings zu groß, muss in einem extra Container transportiert werden. Wir suchten nach einer Alternative und landeten bei FARO. Der Focus3D passt sogar ins Handgepäck.“

Punktwolke des Florida Atlantic University Stadions

3D-Dokumentation ist zukunftssicher

„Die Genauigkeit des Laserscannings ermöglicht es uns, den Spielern zukünftig ein noch lebensechteres Erlebnis zu liefern. Erste Ergebnisse sehen wir intern: Immer mehr Studios und Teams unseres Labels interessieren sich für die Technologie.“ Ein Vorteil der 3D-Dokumentation ist die Wiederverwendbarkeit der Daten. Haben die Entwickler ein Stadion einmal erfasst, können sie die Daten auch Jahre später noch nutzen. Etwa wenn eine neue Spielkonsolengeneration größere Datenmenge und damit noch detailreichere Modelle verarbeiten kann. Die Modelle können außerdem in echtem 3D gerendert werden. Sollten sich 3D-Fernseher im Heimgebrauch durchsetzen, ist Electronic Arts schon für die Zukunft gerüstet.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed