Apr
15
2012

FARO Laser Scanner Focus3D im französischen Fernsehen

Claude Guéant, französischer Innenminister, hat das Institut für kriminelle Forschung besucht, um mehr über die neuesten Technologien der Tatortanalyse zu erfahren. Hierbei wurde Ihm der Focus3D gezeigt. Dieser unterstützt die Ermittlung von 20 bis 30 Tatorten pro Jahr. Die Tatorte werden per Laserscanning in kürzester Zeit dreidimensional erfasst ohne diese zu verändern.

So lassen sich dann im Anschluss Blutflecke oder Flugbahnen von Geschossen ausführlich analysieren. Ein besonders kurioser Fall konnte kürzlich dank des Focus3D aufgelöst werden. Bei einem Mord wurden drei Personen erschossen, jedoch nur zwei Geschosse abgefeuert. Der 3D Tatort-Scan half beim Rekonstruieren der Kugelflugbahn und zeigte, dass eine Kugel von einer Wand abprallte und so die dritte Person tödlich traf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.



Der Laserscanner Blog

Alles rund um Laserscanning, 3D-Dokumentation und 3D-Messtechnik für Architekten und Bauingenieure

RSS Feed RSS-Feed

Follow us on twitter

Follow us on twitter

Aktuelle Kommentare

    Rss-Feed